Site logo

Die Mission

Wir bringen wieder Leben in die Böden

soilify fördert die Vernetzung und den Austausch zwischen Landwirten und Verbrauchern. Wir unterstützen Landwirte bei der Umstellung auf Methoden und Prinzipien der regenerativen und konservierenden Landwirtschaft u.a. durch eigens produzierte mediale Inhalte. Wir schaffen Aufmerksamkeit für das Thema Bodengesundheit in der Öffentlichkeit und tragen auf diese Weise zum Bodenaufbau bei.

Die Vision

soilify möchte als Plattform, Netzwerk und Impulsgeber lokale Strukturen direkt mitgestalten — hin zu einer regenerativen, also bodenaufbauenden Landwirtschaft. Unsere Böden sollen fruchtbar werden und bleiben und die Bevölkerung sicher mit gesunden Lebensmitteln versorgt werden.

Gesunde Böden führen zu

gesunden Pflanzen führen zu

gesunden Tieren führen zu

gesundem Klima führt zu

gesunden Menschen.

Die Initiative

soilify besteht aus zwei Medienschaffenden, einer Pädagogin, einer Ernährungswissenschaftlerin und zwei beratenden Landwirten, die sich allesamt für die Förderung der regenerativen Landwirtschaft im deutschsprachigen Raum einsetzen.

Das Team

Anja Wagner – Team soilify

Anja Wagner, Ernährungswissenschaftlerin und Toxikologin

Als Naturwissenschaftlerin ist Anja Tag für Tag dabei, das Leben neu zu entdecken und zu erforschen. Sie ist begeistert von den Zusammenhängen der Nahrungsmittelqualität, der menschlichen Gesundheit und dem Zustand des Bodens. Nach Ende ihres Studiums hat sie sich selbstständig gemacht und sich dem Paleo-Gedanken gewidmet. Sie ist maßgeblich für die Webseite Paleo360.de verantwortlich. In der Essenz all ihres Handelns geht es ihr darum, wieder gesunde Lebensräume zu schaffen, so dass der Mensch wieder seine ursprünglichen Wurzeln leben kann. Mit soilify möchte sie Landwirte und Landwirtinnen ermächtigen, ihre Betriebe sowohl ökonomisch als auch ökologisch auf gesunde Beine zu stellen, und Wohlstand, Gesundheit und Unabhängigkeit von Grund auf zu schaffen.

Timo Schlichenmaier, Dipl. Media Publisher

Timo beschäftigt sich seit seiner frühen Jugend damit, immer wieder neue Perspektiven einnehmen zu können. Er ist begeistert von der Natur und ihrer Kraft, sich selbst regulieren zu können. Über seinen Blog Machbarland ist er auch journalistisch tätig. Mit seinen Fähigkeiten als Kameramann, Regisseur und Filmproduzent sind Arbeiten entstanden, die die Landwirtschaft, die Natur und die Menschen in einem ganz neuen Licht erscheinen lassen.

Timo Schlichenmaier – Team soilify
Jan Wagner – Team soilify

Jan Wagner, Dipl. Kommunikationsdesigner 

Jan sieht die Welt meist durch den Sucher seiner Kamera. Dabei schlägt sein Herz besonders für den Menschen und die Natur. Neben seiner Leidenschaft für alles Visuelle, faszinieren ihn Themen wie Boden- und Darmgesundheit. Mit seinem Engagement bei soilify möchte er die Akteure der regenerativen Landwirtschaft unterstützen, im wahrsten Sinne des Wortes „sichtbar“ zu werden. Er liebt Katzen und Motorräder. Eine Kombination, die erst auf dem zweiten Blick Sinn ergibt: beides schnurrt, wenn man Liebe investiert. Seine kreativ-handwerklichen Fähigkeiten setzt er für Projekte ein, die ein noch direkteres Leben mit der Natur möglich machen. So konstruiert er derzeit eine Outdoor-Küche auf Rädern, um der Natur auch beim Kochen noch näher sein zu können.

Aukse Schlichenmaier, Kindheitspädagogin (Ehrenamt)

Als Mutter und Pädagogin findet Aukse es wichtig, Kindern zuzuhören, um sie und ihre Bedürfnisse besser zu verstehen. Sie träumt derzeit von einem holistischen Bildungskonzept, wo ein Umfeld erschaffen werden kann, in dem sich Kinder frei und ursprünglich entwickeln dürfen.
Ihre ersten landwirtschaftlichen Erfahrungen mit Kühen, Hühnern, Schweinchen, Hunden, Roggen und Kartoffeln hatte Aukse als Kind auf dem Hof ihrer Großmutter gesammelt, und diese haben unzählige glückliche Erinnerungen bei ihr hinterlassen.
Auch Begegnungen mit Menschen lassen ihr Herz immer höher schlagen. Der persönliche Kontakt zu Landwirten und Bäuerinnen hat ihr die Augen geöffnet. Die Erkenntnis, dass Landwirtschaft auch ohne Pflug funktionieren kann, beeindruckt sie tief.
Aukse setzt sich ehrenamtlich sowohl für soilify und Paleo360 als auch für ihren eigenen Kanal „Aukse TV“ ein.

Aukse Schlichenmaier – Team soilify

Unsere externen Berater

Alexander Klümper – Soilify - Plattform für die Regenerative Landwirtschaft

Alexander Klümper, beratender Landwirt

Die Liebe zum analytisch ganzheitlichen Denken kommt Alexander im Beruf des Landwirts jeden Tag zugute. Hier kann er auch seine vielfältigen handwerklichen Fähigkeiten unter Beweis stellen. Er weiß, wie man bodenaufbauend arbeitet. Auf diese Reise hat er schon viele andere Landwirte mitgenommen. Mit Hilfe seines YouTube-Kanals kann er sein umfassendes Wissen zu Themen der echten regenerativen Landwirtschaft vermitteln und so die Landwirtschaft zum Positiven verändern. Am liebsten wäre es ihm, wenn die politische Überregulierung der Landwirtschaft ein Ende findet, damit die Landwirtschaft auch wieder Spaß macht.

Heiner Willenborg, beratender Landwirt

Heiner war einer der ersten, die bereits in den 90er Jahren auf den Pflug beim Ackerbau verzichtete, und der über die Jahre den Bodenaufbau Stück für Stück miterleben durfte. Sein Leben brachte ihn immer wieder vor neue Herausforderungen, mit denen er es schaffte zu wachsen. Seine zeitlosen Geschichten über Mensch und Natur, die er gerne teilt, lassen die Menge an Erfahrungen nur erahnen. Zusammen mit seiner Familie wirkt er auf einem Bauernhof in der tierintensiven Region Niedersachsens und bereitet hier die nötigen Schritte vor, die Tierhaltung in eine naturnahe, artgerechte und bodenaufbauende Form zu transferieren.

Heiner Willenborg – Team soilify

Die Situation

Die Produktivität und Rentabilität landwirtschaftlicher Betriebe steht vor vielen Herausforderungen. Jahrzehntelange intensive Bodenbearbeitung haben landwirtschaftlich genutzte Flächen in Prozesse der Erosion, Humusverbrennung und Nährstoffauslaugung gebracht. Widerstands- und Anpassungsfähigkeit dem Wetter und Klima gegenüber dürfen wieder gestärkt werden. Landwirtschaftliche Erzeugnisse sollen mit einem Fokus auf Nährstoffkonzentration erzeugt werden — die Basis für gesunde Nahrung und einen gesunden Menschen.

Das Wie

soilify produziert Inhalte rund um Themen der konservierenden und regenerativen Landwirtschaft: Von Videos über Podcasts bis hin zu Textinhalten. Wir geben Landwirten eine Stimme und informieren und begeistern Verbraucher für diese Art der Landwirtschaft.

In unserem Verzeichnis stellen wir neben Betrieben auch Berater, Job– und Weiterbildungsangebote, Veranstaltungen/Seminare und Unternehmen und Initiativen rund um die Regenerative Landwirtschaft vor. Dieses Angebot richtet sich an Landwirte, Betriebe, Dienstleister und Verbraucher gleichermaßen. Es dient vor allem der Vernetzung der Akteure der Landwirtschaft im deutschsprachigen Raum, die sich auf die Transformation einlassen wollen.

Die Nachhaltigkeitsziele

Die Nachhaltigkeitsziele können als Werkzeug dienen, um lokale Strukturen zur Selbstorganisation zu führen.

Nachhaltigkeitsziel Nr. 2 Hunger beenden

Alle Menschen sollen bis 2030 „ganzjährig Zugang zu sicheren, nährstoffreichen und ausreichenden Nahrungsmitteln haben“. Obwohl bereits heute genügend Nahrungsmittel zur Verfügung stehen, haben immer noch nicht alle Menschen Zugang zu ihnen. Ebenso sollen alle Formen der Mangelernährung beseitigt sowie die landwirtschaftliche Produktivität und die Einkommen der kleinen Nahrungsmittelproduzenten verdoppelt werden.

Nachhaltigkeitsziel Nr. 13: Maßnahmen zum Klimaschutz

Der Boden gilt als CO2-Senke. Durch den Aufbau von Humus wird CO2 nachhaltig gebunden. Ein gesunder Boden wirkt außerdem effektiv Erosion entgegen, steigert die Wasserhaltefähigkeit (weniger Überschwemmungen) und stärkt das gesamte Ökosystem. Durch die Förderung regionaler landwirtschaftlicher Strukturen sollen Grundlagen für den Direktvertrieb aufgebaut werden. Kürzere Lieferwege und Kühlketten und eine einfachere Verfügbarkeit von Nahrungsmitteln tragen zu einer besseren lokalen Versorgung bei.

Nachhaltigkeitsziel Nr. 15: Leben an Land

Wir schützen komplexe Ökosysteme, stellen sie wieder her und beenden die Bodendegeneration nachhaltig. Mit Hilfe von No-Till (keine Bodenbearbeitung) in der regenerativen Landwirtschaft erhöht sich die biologische Vielfalt von Pflanzen, Wildbienen, Insekten, Regenwürmern und Mikroorganismen. Durch eine permanente Durchwurzelung der Böden kann die Bodenerosion deutlich verringert werden. Immergrüne Oberflächen schützen den Humus effektiv vor Verbrennung durch direkte Sonneneinstrahlung.

Weitere Nachhaltigkeitsziele, für die sich soilify einsetzt:

Crowdfunding „The ReGeneration“